293 High Tech

High Tech - undurschaubare Magie

»Highly developed technology is indistinguishable from magic«
Was ist das Besondere an diesem Satz?

Nun, er ist nicht nur wahr, also etwa »Hochentwickelte Technologie ist nicht von Magie unterscheidbar«, er erklärt nicht nur, warum unsere hochtechnisierte und damit auf einem geradezu absurden Niveau von Luxus, Sicherheit und Gesundheit sich bewegende Gesellschaft immer technologiefeindlicher wird…

… er enthält – vor allem – alle Buchstaben des (englischen) Alphabets. Daher wurde er früher als Test-Satz für Drucker verwendet.


…lesen Sie dies und mehr in: Gedankenspiele 14


Und er stammt freilich von Arthur C. Clarke, dem Autor des Buches, auf dem ‘2001 – A Space Odyssey’ von Stanley Kubrick basiert. Zweifellos also ein wichtiger Satz.

Allerdings hat das kaum etwas zu tun, mit dem Thema dieses Artikels.

Oder vielleicht doch: Ebenso verdeckt, wie die Tatsache, dass dieser lustige Satz genau alle Buchstaben des Alphabets enthält, ist es auch mit der Technologie selbst: sie ist undurchsichtig geworden, obschon sie freilich keine Magie ist und damit jedem Interessierten durchaus zugänglich und verständlich, so ist sie doch so kompliziert, dass das heute kaum mehr jemand vermag – alles zu verstehen.

Tausende Mannjahre an Entwicklungsleistung und Hirnschmalz stecken in jedem kleinen technischen Gerät, jedem Bauteil, jedem Subsystem, jedem Konzept, jedem Design, jeder Idee, jedem elaborierten Gedanken, der zu einem technischen Gerät geformt wurde.

High Tech erfordert Vertrauen

Was in letzter Konsequenz bedeutet: die Menschen müssen immer mehr den Ingenieuren und Herstellern, den Entwerfern und Erfindern vertrauen, weil sie selbst nicht einmal mehr ansatzweise verstehen, wie die Technik funktioniert.

Das genau ist das Dilemma der High-Tech…


…lesen Sie den ganzen Artikel in in: Gedankenspiele 14


siehe auch:

Gewaltenteilung im Informationszeitalter

Das Internet forciert Zentralisierung und Monopolisierung