Get a Mac

Ernsthaft. Wer arbeiten will, soll sich nicht mit der Technik abkämpfen müssen, sondern sich eben auf seine Arbeit konzentrieren können. Wer etwas inhaltlich höchst anspruchsvolles versucht, wie eine Studienarbeit oder eine Seminararbeit zu schreiben, Daten von Versuchen im Praktikum auszuwerten und zu einem Bericht zusammenzufassen, oder schlicht seine Vorlesungsnotizen auf einem Laptop notiert, der will sich nicht mit den Tücken der Technik herumschlagen müssen, selbst dann nicht wenn er an dieser Technik in seiner Freizeit grundsätzliches Interesse hat.


…lesen Sie dies und mehr in: Mit Erfolg Studieren

mehr…

Das Computerzeitalter

Am 15. November 1971 geschah etwas sehr bemerkenswertes, was zunächst jedoch kaum gebührende Beachtung fand. Eine weitgehend unbekannte Taschenrechnerfirma aus den USA namens Intel stellte ein kleines Stück Silizium in Dienst, das eine sehr bedeutende Funktion hatte: es war frei programmierbar und damit der erste echte (in Serie gebaute) Mikroprozessor der (uns bekannten) Weltgeschichte.


…lesen Sie dies und mehr in: Apple digital Media Home

mehr…

Apple

Apple

In den letzten Tagen fiel die Apple-Berichterstattung durch zweierlei auf: einmal den Hinweis, dass Apple inzwischen mehr Computer (also alles was heute eben so Computer sind: Desktop Rechner, Workstations, Laptops, Tablets und natürlich Smartphones) verkauft, als alle anderen Anbieter zusammen, mit anderen Worten Apple derzeit also einen Marktanteil von mehr als 50% hat. In Anbetracht dessen, dass dieselbe Firma vor etwa 20 Jahren vor dem Aus stand eine nicht ganz wenig erstaunliche Entwicklung. Die zweite Meldung war, dass Steve Wozniak (Woz) sagte, Apple solle ein iPhone mit Android als Betriebssystem herausbringen. Das war freilich eine Hoax, denn wie der ‚ich sage immer die Wahrheit‘ Woz sofort dementierte hatte er nur gesagt, Apple könnte ein solches Telefon herausbringen, nicht sollte!


…mehr dazu in: Apple digital Media Home

mehr…