205 Was hält die NASA geheim?

Was hält die NASA geheim?

Und freilich, warum? Warum betrügt NASA die Menschen? Warum verbirgt man Dinge auf Fotos indem man sie mit Photoshop manipuliert resp. früher mit Airbrush Techniken? Ist das nicht total absurd und genau deswegen nur eine Verschwörungstheorie?


…lesen Sie dies und mehr in: Gedankenspiele 10


Auf den ersten Blick mag diese Überlegung seltsam anmuten. Tut die NASA das wirklich? Werden aus Fotos wirklich Details herausgelöscht und mit unauffälligen Mustern übertüncht? Werden so aus eindeutig künstlichen Bauwerken auf Mond und Mars unauffällige natürliche Hügel oder leere Flächen aus Sand und Geröll?

Zeugen, die bei er NASA mit Fotos und deren Überarbeitung angeblich konfrontiert waren, sagen, ja, es gäbe ganze Abteilungen, die nur damit beschäftigt seien, die veröffentlichten Fotos und Filme der NASA zu überarbeiten und alle Hinweise auf UFOs oder Artefakte, die nicht unserer eigenen Zivilisation zugeordnet werden können (also auf dem Mars und dem Mond alle), aus diesen zu entfernen. Freilich sind solche Aussagen kein Beweis, sie können auch gelogen sein.

Doch was wir tatsächlich zuhauf vorfinden sind Fotos mit teilweise eilig oder höchst unprofessionell, will meinen, eindeutig, mit dem bloßen Auge ohne viel Anstrengung als Nachbearbeitung erkennbaren Änderungen. Hier wird einfach krude übertüncht und nicht etwa subtil verborgen. Die Manipulation selbst ist offensichtlich, bleibt selbst sichtbar. Offenbar ist die alleinige Tatsache, \emph{dass} man die Bilder manipuliert der NASA entschieden weniger bedeutsam, als das \emph{was} man zu verbergen gedenkt. Offenbar ist der Ruf der NASA gegenüber dem, was man zu verbergen hat tatsächlich nachrangig. Was darauf hin deutet, dass das, was man zu verbergen hat, bedeutsam sein muss, wenn eine Institution wie die NASA ihren Ruf dabei aufs Spiel setzt.

Dass diese Manipulationen geschehen belegen auch Fotos, bei denen etwas übersehen wurde, wo die Notwendigkeit der Manipulation zu spät entdeckt wurde und ein Original (mit merkwürdig artifizieller Struktur, die aussieht wie ein Bauwerk) existiert und dann ein zweites bearbeitetes Bild von der NASA nachgeschoben und das alte durch dieses ersetzt wird, auf dem das Bauwerk nicht mehr zu sehen ist, dafür aber nun eine, würde man nicht wissen, wo, ausreichende, aber im ganzen schlechte Nachbearbeitung an ebender Stelle aufweist wo vormals das Bauwerk zu sehen war. Klarer wird es dann nicht mehr, dass hier etwas passiert, Information verborgen und unterdrückt wird.

Nun, offenbar ist dieses Vorgehen, Fotos zu zensieren tatsächlich üblich. Und nicht nur das. Die Fotos vom Mond sind ebenso häufig nachbearbeitet und besondere und auffällige Strukturen entfernt, wie die Fotos vom Mars farblich korrigiert werden, um das Märchen vom ‘roten Planeten’ aufrecht zu halten. In der eintönigen Suppe der rotbraun-Töne gehen viele Details unter, die offenbar ebenfalls nicht für die Öffentlichkeit gedacht sind. Das ‘absaufen’ lassen im farblichen Einerlei erspart mutmaßlich, jede einzelne Ungereimtheit von Hand entfernen zu müssen. Die Bilder werden einfach im Ganzen unbrauchbar gemacht.

Apropos Öffentlichkeit. War die Öffentlichkeit der USA nicht der Auftraggeber der NASA, ihr Finanzier und damit auch mit dem Recht ausgestattet, die Ergebnisse der Untersuchungen und der Raumfahrtabenteuer, also der Verwendung ihrer Gelder detailliert und vollständig einzusehen?

Doch, im Kern schon. Doch wie in so vielen ‘demokratischen’ Institutionen erinnert sich auch bei der NASA offenbar kaum mehr jemand daran und nimmt die Gelder, die man vom Staat bekommt eher für selbstverständlich und den wahren Auftraggeber für bedeutungslos. Eine gewisse Eigenmächtigkeit scheint vielen dieser staatlichen Institutionen zueigen.

Moralische Erwägungen halten also die NASA wohl nicht davon ab, Ergebnisse vor der Öffentlichkeit eher geheim zu halten als sie zu publizieren.

Wozu die Geheimnistuerei?

Aber warum bemüht man sich so, ungewöhnliche Beobachtungen zu verbergen. Warum sagt die NASA nicht, wenn sie schon von der öffentlichen Hand bezahlt wird, dass sie Hinweise auf dem Mond und auf dem Mars gefunden hat, die belegen oder wenigstens vermuten lassen, dass dort einmal intelligentes Leben präsent war?

Nun ja. Die USA sind ein kompetitives Land. …


…lesen Sie dies und mehr in: Gedankenspiele 10


siehe auch:

Missing 411

Waren wir auf dem Mond?

Was UFOs wirklich sind

Der Untergang der Olympic

Unternehmen Capricorn