338 Causa Epstein

Causa Epstein

…oder: wie funktioniert politische Gleichschaltung? Nun, offenbar höchst simpel. Geradezu entsetzlich primitiv…

Die Dinge sind alle offenbar, sie liegen alle vor, alles Wissen ist präsent. Man muss es nur verknüpfen und die entscheidenden Punkte als solche erkennen – und es dann freilich ertragen, von den Verschleierern und den Lügnern und Profitören, sich einen ‘Verschwörungstheoretiker’ schimpfen zu lassen.

Was also nun lernen wir alles aus einer Causa Epstein? Zunächst einmal: dieser Fall ist beispiellos. Beispiellos in seiner Niedertracht und Verkommenheit, aber auch beispiellos in seinem Potential die Menschen aufzuwecken und ihre Aufmerksamkeit auf das wahre Übel unserer Zeit zu richten: die im Geheimen agierenden Satanisten dieser Welt, die nichts unversucht lassen, die Menschen zu zerstören, zu verderben und Leben zu vernichten.


…lesen Sie dies und mehr in: Gedankenspiele 15

…und als Hörbuch: Gedankenspiele 15 Hörbuch


Was passierte da also: für alle die, die dem Aufmerksamkeitsfokus der Medien folgen, die von den wahrhaft wichtigen Begebenheiten nach Kräften versuchen abzulenken, hier eine kurze Zusammenfassung:

Der ‘amerikanische’ Milliardär Jeffrey Epstein hat in den 90ern (und wer weiß, wie lange danach noch bis zu seiner Verhaftung 2019) offenbar auf seiner Privatinsel ‘Orgy Island’ Sexparties veranstaltet und dazu allerlei Prominente, primär ‘linke’ Politiker eingeladen, Bill Clinton und dergleichen. Dabei gab es wohl auch ausgiebig Sex mit minderjährigen Mädchen, notfalls auch ohne deren Einverständnis. Dabei wurden nach offiziellen Zahlen hunderte minderjähriger Mädchen ihrer Freiheit beraubt und eingesperrt, sowie sexueller Gewalt ausgesetzt, die jüngsten darunter 11 Jahre alt. Allein für sich bereits ekelerregend und verkommen.

Und als ob dies noch nicht genügte, hat dieser feine Herr Epstein alles feinsäuberlich auf Video aufgezeichnet – und verfügte auf diese Weise bald über eine ganze Bibliothek von Aufnahmen, sortiert nach Politiker. Bill Clinton beteuert, er habe Epstein seit 10 Jahren nicht gesprochen, taucht aber in den Flugprotokollen von Epsteins Privat-Jet ‘Lolita Express’ ganze 26 mal auf. Auch Bill Gates soll unter den Gästen gewesen sein – und wer weiß, wer sonst noch. Unnötig zu erwähnen, dass die so entstandenen Videos nicht nur privaten Zwecken dienten. Sie dienten vor allem dazu, die betreffenden Politiker und Wirtschaftsgrößen zu ‘lenken’…

Dann flog Epstein aber auf und wurde 2019 verhaftet – jedoch beging er in Haft schnell ‘Selbstmord’, was praktisch für alle Betroffenen von Vorteil war. Man kann also mutmaßen wieviel ‘Selbst-‘ in diesem Mord wirklich steckte. Case closed.

Doch nun hat das FBI Epsteins Freundin und Mit-Täterin gefasst. Und damit kommt das Thema neu auf den Tisch…

Sumpf

Nun, zunächst einmal, was ist das Offensichtliche? In gewissen Kreisen, offensichtlich politischen, wird der Wert eines Menschenlebens, vor allem der junger Mädchen augenscheinlich außerordentlich gering geschätzt. Kriminell gering. Die Seelen dieser Mädchen werden von diesen Männern achtlos zerstört.

Man kann diese jungen Mädchen offenbar entführen, man kann sie sexuell missbrauchen, sie einsperren und vermutlich werden sie auch nicht selten dann einfach ermordet und verscharrt, denn dann können sie keine Aussage mehr darüber machen, was ihnen alles kriminelles widerfahren ist, hinter den Kulissen, auf privaten Inseln, wie der von Herrn Epstein.

Wir finden also bereits auf den ersten Schritten einen Sumpf von Kriminalität: Kindesentführung, Menschenhandel, Sex mit Minderjährigen, Vergewaltigung und dann Erpressung, Beeinflussung der Politik, Korruption auf augenscheinlich oberster Ebene… you name it.

Aber freilich, das ist nur die Oberfläche. Die zu ziehenden Lehren liegen tiefer: augenscheinlich sind Politiker, hochrangige Politiker wie etwa die Clintons, Bill und Hillary, in diese Machenschaften verstrickt.
Und natürlich möchte man zunächst annehmen, dass Macht eben korrumpiert, dass diese sogenannten ‘Politiker’ in Wahrheit keine Menschenfreunde sind, sondern kriminelle, üble, verkommene Schweine. Aber ist das schon alles?

Charakterlich geeignet

Doch ich fürchte wir müssen noch ein Stockwerk tiefer in unserer Erkenntnis gehen, um zur Wahrheit vorzustoßen: meiner Ansicht nach werden die Politiker nicht durch ihre Macht korrupt und moralisch degeneriert, sondern es ist genau umgekehrt: seit einiger Zeit werden bevorzugt solche Menschen künstlich, aus dem Hintergrund gesteuert in hohe und höchste politische Ämter gebracht, die entweder von sich aus bereits erpressbar sind oder ganz leicht korrumpiert werden und damit erpressbar gemacht werden können. Denn nur solche Leute lassen sich in diesen hohen Ämtern dann präzise und zweifelsfrei von den Erpressern im Hintergrund steuern. Nur sie sind die idealen Marionetten.

Eine Praxis, die wir übrigens aus dem Unterhalungs-Sektor (ausgerechnet) kennen. Auch dort werden nicht ‘Künstler’ wie Jim Morrison, Michael Jackson oder Amy Winehouse und viele andere berühmt und dann Drogenabhängig und wahnsinnig. Die Wahrheit liegt genau umgekehrt: diese Leute sind von allem Anfang an wahnsinnig und potentiell drogenabhängig, weil geistig gestört – das macht sie so apart, so unterhaltsam, so aufregend… auf der Bühne. Und genau dafür werden sie ausgewählt. Sie werden ausgewählt, weil sie wahnsinnige Irre sind. Und mit den Politikern verfährt irgendwer (Wer?) heute offenbar ganz genauso… aufregende Spinner, die charismatisch genug sind, die Menschen begeistern können, die aber wahnsinnig und irre genug sind, dass man sie korrumpieren und dann erpressen und lenken kann. Typen will Bill Clinton und Barak Obama.

Es ist also nicht zwingend etwa so, wie es gerne kolportiert und dargestellt wird, dass diese sogenannte politische Elite von Haus aus schlecht, unmoralisch und verwerflich wäre – es scheint vielmehr so zu sein, dass eventuelle, zukünftige hochrangige Politiker von Dritten im Hintergrund ausgewählt werden und zwar genau nach dieser Maßgabe: dass sie charakterlich schwach, moralisch unterentwickelt und damit korrumpierbar sind. Denn, kann man sie erpressen, kann man sie perfekt aus dem Hintergrund steuern – und sie werden doch nie die Wahrheit darüber sagen, wie die Dinge der Macht im Hintergrund wirklich liegen.

Wir haben es hier also nicht nur mit moralisch degenerierten Verbrechern zu tun, die versehentlich in kriminelle Situationen gelangen, sondern wir haben es mit moralisch degenerierten Verbrechern zu tun, die bewusst und zielgerichtet ausgewählt werden um sie in hohe Ämter zu bringen, damit man sie dort durch Erpressung stets präzise steuern kann.

Vor diesem Hintergrund sollte man sich dann noch einmal die heute immer ‘virulenter’ werdende Frage stellen, warum die Welt eigentlich in einem so erbärmlichen Zustand ist…

Außerdem sind sie durch ihre erhebliche moralische Schwäche auch geeignet, widerstandslos jede nur denkbare Schweinerei, einschließlich dem Decken von Drogenlieferungen, Unterbinden von Strafverfolgung, bis hin zu illegalen Angriffskriegen mit Tausenden Toten zu verursachen – auf Zuruf.

Und wenn wir uns nun betrachten, welcher Provenienz, welcher Volkszugehörigkeit jener Herr Epstein augenscheinlich ist, so brauchen wir auch nicht mehr länger zu forschen, wer diese feigen und manipulativen Dritten sind, die im Hintergrund agieren und versuchen die Politiker durch Korruption und Erpressung zu lenken: augenscheinlich in einem weit überproportionalen Maß treten in solchen Zusammenhängen beständig Juden immer und immer wieder auf. Juden, wie dieser Herr Epstein.

Und das ist freilich nicht antisemitisch, sondern eine bloße Feststellung, denn dieser Herr Epstein ist ja zweifellos Jude. Und seine Verbrechen sind ebenso dokumentiert und unwidersprochen.

Und er ist nicht der einzige der sich in solch zweifelhaften Dingen zu betätigen scheint. Wenn wir nach den wahren Begebenheiten des 11. September fahnden, stoßen wir auf einen Herrn Silverstein. Suchen wir nach dem Finanzier von Fehlentwicklungen in Europa, stoßen wir auf einen Herrn Soros, ein Jude aus Ungarn. Suchen wir nach im Hintergrund politische Fäden zum Schaden der Menschheit ziehenden Personen, stoßen wir prominent auf Herrn Kissinger, ein Jude aus Deutschland. Suchen wir nach den Drahtziehern zahlloser krimineller Politischer Manipulationen, sogar dem Untergang der ‘Titanic’, fällt nach kurzer Zeit allzu Oft der Name ‘Rothschild’, eine berühmt-berüchtigte jüdische Bankiersdynastie aus Deutschland. Und so weiter und so fort.

Und auch die Methode der Erpressung mit Sex scheint in diesen Kreisen eher üblich, denn ungewöhnlich: freilich wissen diese Leute, dass man Menschen, vor allem moralisch degenerierte, charakterschwache und am Rande der Geistesgestörtheit agierende Machtmenschen besonders damit locken kann, auch in sexuellen Dingen Machtfantasien auszuleben. Und offenbar gehört gerade für diese Klientel des Herrn Epstein dazu beständig, auch Sex mit minderjährigen Mädchen zu haben.

Nun wird man freilich ins Feld führen, hier sähe man eine Linie, die so eingebildet ist wie der Mann im Mond. Hier sähe man Zusammenhänge, die es in Wahrheit aber gar nicht gibt. Die Ursache für diese Zusammenhänge wäre einmal mehr ‘Antisemitismus’, also ein unbegründbarer Hass gegen das Jüdische Volk, selbst eine ‘Straftat’, aber nichts sonst, keine wohlbegründeten Zusammenhänge, schon gar keine Fakten.

Nun wir werden sehen… von sehr verschiedenen Standpunkten… und von dort dann doch immer dasselbe. Wie lange muss man zweifeln, bis man endlich erkennt, dass die Indizien und Beweise erdrückend sind…?

Moral

Und man lasse sich da nicht irritieren: selbst Woody Allen macht in seinen Filmen Witzchen darüber, dass ein alter Rabbi empfiehlt, das (Zit.) »beste was man im Leben tun könne« – und die Frage war eher nach dem moralisch Besten was man tun könnte – doch er meint in seiner Senilität antworten zu müssen, »das beste was man im Leben tun könnte, das wären 14-jährige Mädchen am besten zwei davon«. Das ist bei Woody Allen freilich gleichermaßen ein bösartiger Witz, wie aber auch eine gnadenlose Bloßstellung der Denkwelt dieser Leute.

Man darf nicht vergessen, der Jude Woody Allen hat sich immer wieder gegen religiöse und andere Formen von Fanatismus ausgesprochen, hat immer wieder die Zionisten parodiert, hat nie einen Oscar angenommen, für den er ins jüdische dominierte Hollywood hätte reisen müssen um ihn entgegenzunehmen. Hier schien es immer eine ganz profunde Antipathie gegeben zu haben.

Dafür wurde er dann mit einem Kindesmissbrauchsskandal überzogen, er hätte mit ‘seiner Tochter’, in Wahrheit war es die Adoptivtochter seiner Frau, Sex gehabt – Ende der Ehe und Ende beinahe von Woody Allen.

Man kann also nicht behaupten, dass er ein offensichtlicher Freund von so mancher jüdischen Unsitte wäre, die er aber freilich sehr genau kennt und auch selbst als Jude natürlich aussprechen und parodieren und kritisieren darf – was freilich allen nicht-Juden, also denen, die nicht zu ‘Gottes auserwähltem Volk’ gehören bei Strafe nicht gestattet ist. Die sind dann Antisemiten.

Und leider allzugut passt dazu dann jenes unglückselige Zitat aus dem Talmud, nach dem »ein Jude straffrei ausgeht, sofern er ein nicht-jüdisches Mädchen, das älter als drei Jahre ist vergewaltigt«. Freilich »muss aber das Mädchen anschließend getötet werden, weil es einen Juden zur Sünde verführt hat«. Das ist leider kein Scherz. Dergleichen steht dort offenbar tatsächlich. Das kann man nicht mehr nur verbrecherisch nennen, das ist jenseits jeder kranken Fantasie pathologisch und geistesgestört.

Nun bleibt freilich zu hoffen, dass solche archaischen Ideen — oder soll man besser sagen: solche geisteskranken Ideen – in der Praxis der meisten Juden auf der Welt natürlich keinerlei Anwendung finden, dazu sind diese Leute ansich doch viel zu zivilisiert und zu klug. Und außerdem stehen auch in anderen religiösen Texten alle möglichen und unmöglichen Vorgaben, Ideen und Hinweise, die man besser alles andere als wörtlich nehmen sollte – und sogar auch nicht darf, denn sie kollidieren empfindlich mit dem Rechtssystem.

Und doch finden wir dann in den nachgewiesenen und zweifellos widerlichen Details um diesen Herrn Epstein herum doch wieder genau diese selbe Geisteshaltung. Hier wird augenscheinlich ohne jede Moral, vermutlich sogar ohne jedes Schuldbewusstsein erzwungener Sex mit minderjährigen Mädchen betrieben, es wird sogar gefilmt und anschließend als Material zur Erpressung der Beteiligten verwendet, sodass man sich unweigerlich doch wieder an diese Idee aus dem Talmud erinnert fühlt, es geht eben der Jude straffrei aus, der ein minderjähriges nicht-jüdisches Mädchen vergewaltigt. Aber eben nur der Jude. So lange das Rechtssystem nichts davon erfährt, freilich.

Die anderen wurden hintergangen und werden bestraft. Der Talmud philosophiert wohl sogar, dass es »Aufgabe des Juden ist, den Ungläubigen zu hintergehen und zu verderben«. Auch diesem Gedanken wird hier zweifellos mit schwerwiegender Hingabe Folge geleistet.

Kontrolle

Zum anderen lernen wir aus dieser Episode um Herrn Epstein herum, wie es möglich sein kann, dass eine unsichtbare kleine Gruppe aus dem Hintergrund in der Lage sein soll, so mächtige Männer, wie Bill Clinton oder Bill Gates und diverse andere Top Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik einfach so fernzusteuern. Sie zu kontrollieren. Sie dazu zu bringen ihre Meinung flexibel zu wechseln und in das Geblöke des Mainstream-Globalismus ohne wenn und aber einzuschwenken und einzustimmen: »Blööööök«.

Eine ganze Weile habe ich darüber gerätselt, wie das gehen mag, habe an Gedankenkontrolle mit Schwarzer Magie gedacht – wie zuweilen kolportiert wird – an miese Geheimdienstmethoden, wie MK-Ultra oder dergleichen. Doch das scheint seinerseits nur Irreführung zu sein, denn die Wahrheit ist ganz offenbar viel prosaischer:
Es ist im Grunde schrecklich offensichtlich und simpel: man wähle korrumpierbare Menschen aus, man korrumpiere sie durch höchst unsittliche Sex-Offerten, mache sie erpressbar und bringe sie anschließend in hohen Positionen. Sie sind dann bereits vollständige Handpuppen der Puppenspieler. Vielleicht mögen einige von ihnen nicht einmal mehr an die Macht – unter diesen Umständen – was die häufig katastrophal dümmlichen Auskünfte dieser Leute erklären würde.

Und die Sache mit den hohen Positionen ist auch nicht so schwierig, wenn man alle Medienmacht bereits in seinen Händen vereint und im Grunde dem Volk allabendlich – was sage ich: 24/7 – vorbetet, was das Volk zu denken hat — eben auch über diverse Politiker — und damit freilich, wen es zu wählen hat. Außerdem wurden die betreffenden ja bereits vorher anhand ihrer Eignung zur Öffentlichkeit und ihres charismatischen Auftretens wegen ausgewählt… hochspezialisierte Schauspieler.

Und auch hier, wenn wir nach der Moral fragen, wie diese ansich hochintelligenten und hochgebildeten Menschen, also jene Erpresser und Menschheits-Verderber es vor sich selbst verantworten können die ganze Menschheit an der Nase herumzuführen, so finden wir erneut im Talmud eine sehr wenig glücklich machende Antwort: da steht etwa, »der Jude ist der eigentliche Mensch. Alle anderen sind nur Reste, Abschaum, Insekten, Vieh. Ihre Rolle ist, die Sklaven der Juden zu sein.«
Die natürliche Rolle des Juden in der Welt sei, dass »er die Welt und dieses nicht-jüdische Ungeziefer beherrsche, kontrolliere, sie für sich arbeiten lasse, sie zu seinen Sklaven macht.«

Nun mag ich gerne glauben, dass es viele jüdische Gelehrte und auch viele jüdische Menschen gibt, die solche Anwandlungen von galoppieren Faschismus doch weit von sich weisen möchten — doch selbst wenn dem so ist, all das hilft augenscheinlich nichts: es genügt, dass einige wenige diese Dinge buchstäblich nehmen und sie sich zum Vorbild machen und entsprechend handeln. Und schon haben wir den Salat.

Dann finden sich eben Bankiers wie die Rothschilds, Politiker wie Kissinger, Investoren wie Soros, militante Geheimdienstler wie Netanjahu, Opportunisten wie Silverstein und kleine miese Erpresser, wie dieser Epstein, die dann gemeinsame Sache machen, sich ohnehin schon bereits durch diverse kriminelle Handlungen aufgefallene Gouverneure wie diesen Herrn Clinton aus Arkansas aussuchen, ihm unsittliche Angebote machen, die der nur allzu gerne und höchst absehbar annimmt – und schon hat man die perfekte Marionette mitten im Weißen Haus, weil der Mann aus der Schlinge, die er sich selbst gestrickt hat freilich nicht mehr herauskommt.

Und ob nun seine Frau Hillary bei jenen Sexspielchen auf denselben Videos mit den minderjährigen Mädchen auch zu sehen ist, oder ob sie nur damit erpresst wird, dass die Wahrheit über ihren Mann ans Tageslicht kommen könnte, was diesen mindestens ins Gefängnis, vielleicht aber sogar auf den Elektrischen Stuhl bringen könnte, ist ebenfalls doch herzlich einerlei.

Diese Leute sind erstens schwerste Kriminelle, Vergewaltiger, Kindesentführer und des Kindesmissbrauchs nachweislich schuldige Straftäter, vielleicht sogar schuldig der Beihilfe zum Mord, sie sind darüber hinaus für politische Ämter offensichtlich komplett ungeeignet, da sie zutiefst erpressbar und von unsichtbaren Dritten steuerbar sind. Von sonstiger charakterlicher und moralischer Eignung, die sie überhaupt in diese Situation gebracht hat, ganz zu schweigen.

Das bedeutet, diese Leute sind in absolut keiner Weise moralisch verlässlich, weil sie doch nicht einmal mehr nach ihrem eigenen moralischen Kompass agieren könnten, selbst wenn sie das wollten und dazu überhaupt fähig wären.

Kontrolle übernommen

Und nun erinnert mich all dies freilich an die Frage, warum auch so mancher deutsche konservative Politiker auf eine seltsame Weise einen Ideenwandel zeigt.

Da werden gestandene Ministerpräsidenten wie Herr Oettinger aus Baden-Württemberg und Herr Stoiber aus Bayern nach Brüssel abkommandiert — und von dort blöken sie dann plötzlich dieselben anti-konservativen, falschen, linken Parolen, wie alle anderen auch. Warum eigentlich, fragt man sich da. Hat Herr Stoiber nicht mindestens bei seinem großen Ziehvater Strauß gelernt, dass man der eigenen Moral, dem Wähler und seinen eigenen Aussagen verpflichtet ist — oder besser politische Ämter komplett niederlegt?

Und man vergesse nicht: Brüssel liegt in Belgien. Und Belgien wurde in den letzten Jahrzehnten häufig durch Skandale um Kindesentführung und Kindesmissbrauch erschüttert.

Und die Spatzen pfeifen es von den Dächern, dass auch in England im Zusammenhang mit dem Königshaus ähnliche Vorwürfe unterdrückt werden. Der feine zweite Sohn der Queen (nach Charles), Prinz Edward wurde sogar in der Causa Epstein nun zum wiederholten Male vom FBI vorgeladen. Offenbar ist er auch auf den Videos zu sehen, wie er… eine feine Gesellschaft von Kinderfickern. Ekelhaft.

Und Stanley Kubrick zeigte uns solche satanistischen Sex-Events der High Society in seinem (freilich) letzten Film ‘Eyes Wide Shut’, wir haben die Augen weit geschlossen, wir sehen nicht, obwohl wir sollten. Und dann starb er sehr überraschend noch bevor der Film in die Kinos kam…

Wie also kann es sein, dass diese gestanden Politiker, die zuvor durch klare Worte und einen klaren Charakter gekennzeichnet waren, plötzlich zu kleinen und ins selbe falsche Horn derselben linken Globallisten blökenden Marionetten werden?

Und die Antwort scheint vor dem Hintergrund von Herrn Epstein und seinen Vorgehensweisen doch recht simpel: offenbar haben sie sich erpressbar gemacht. Haben sich korrumpieren lassen. Vielleicht nicht gleich mit Kindesmissbrauch, vielleicht nur durch Drogen, die man ihnen vielleicht sogar heimlich verabreicht hat… aber irgendwie hat man sie unter Kontrolle bekommen. Offenbar durch gute alte Erpressung.

Dasselbe scheint im übrigen auch für Herrn Seehofer zu gelten, Herrn Schäuble sowieso – und wahrscheinlich für eine Unzahl anderer ähnlich gelagerte Fälle, wo ehemals vertrauenswürdige Politiker korrumpiert und umfunktioniert wurden zu sabbernden Mitläufern.

Es muss also gar nicht unbedingt eine satanische Praxis der Gehirnwäsche sein, eine geheime Gestapo- oder CIA-Technik zur Gedankenkontrolle, Gehirnimplantate oder die ‘Manchurian Candidate’ Technologie geistiger Unterwerfung.

Alles was man wirklich braucht ist eine Sex-Party übelster Sorte, bestimmt die eine oder andere ‘Substanz’ und eine ganze Menge Kameras. Was wir hier vor uns haben ist schlicht und höchst banal ganz altmodische, rustikale Erpressung.

Und dann gibt es wohl für die Politiker genau zwei Wege: entweder sie lassen sich korrumpieren und machen sich erpressbar und tanzen dann anschließend nach der Pfeife dieser Leute, oder sie werfen besser das Handtuch so wie Roland Koch und wie Herr Köhler und diverse andere, die sang und klanglos aus der Politik verschwunden sind, ohne Erklärung, einfach zurückgetreten.

Offenbar macht man diesen Leuten, wahrscheinlich bei diversen Treffen wie jenen der ‘Bilderberger’, ‘Bohamian Grove’ und Co. einfach unmoralische Angebote — wenn sie darauf eingehen, schön, dann sind sie ab jetzt steuerbare Marionetten.

Man denkt da nicht zuletzt an Herrn Schwarzenegger, der sich zwar für Trump aussprechen wollte, dann aber eine Kehrtwende hinlegte… oder auch Herrn de Niro, der sich stets als besonders lauter Anwalt allen Globalisten-Unfugs hervortut. Obwohl er sonst eher einer von der ruhigen Sorte zu sein scheint…

Sollten diese Leute indes nicht darauf eingehen, gibt man ihnen vielleicht die Chance trotzdem zu tun was man von ihnen verlangt, und wenn sie dies ablehnen möglicherweise sogar sehr grundsätzlich und kategorisch, dann macht man ihnen klar, dass sie dann den Weg von Franz Josef Strauß, Jörg Haider und Guido Westerwelle gehen werden und demnächst nicht mehr politische Ämter bekleiden werden, sondern in einem Sarg liegen.

Es ist also offenbar gar kein großes Wunder, wie die Steuerung dieser hochrangigen Politiker vonstatten geht, sondern ganz rustikal, ganz altmodisch, Zuckerbrot & Peitsche, wer sich nicht bestechen lässt, wird erpresst und wer sich nicht erpressen lässt wird ermordet. Oder er tritt eben zurück.


System Epstein

Und, in welchem Ausmaß diese ganze Vorgehensweise kriminell und im höchsten und vielfältigsten Maße juristikabel ist, brauche ich wohl nicht weiter zu betonen. Zu Erpressung und Kindesmissbrauch kommen ja noch illegale Beeinflussung der Politik, damit vielfache Beihilfe zum Massenmord (unnötige Kriege), mutmaßlich Behinderung der Staatsgewalt (die solche Umtriebe zu verfolgen hätte) und vieles andere mehr… und da haben wir noch gar nicht vom anderen Hobby dieser Leute gesprochen, das garantiert im Schlepptau dieser Szenarien auftaucht: illegaler Waffenhandel und Drogenhandel.

Offenbar und wahrscheinlich finden sich diverse ‘Epsteins’ auch in Europa und vermutlich überall auf der Welt, angebliche Reiche, Millionäre und Milliardäre, mit guten Kontakten zu diversen aufstrebenden Politikern, wo sie und ihre zweifelhaften Hobbys dann mutmaßlich weitergereicht und unter der Hand weiterempfohlen werden, und auf diese Weise dann ein Politiker nach dem anderen korrumpiert, erpresst und auf Linie gebracht wird.

Offensichtlich hat zum Beispiel der seinerzeit designierte französische Präsident Dominik Strauss-Kahn (auch einer aus diesem Völkchen) aber dann doch nicht getan was er sollte, und prompt wurde er der Vergewaltigung angeklagt. Game Over.

Und ebenso fallen einem hier die ganz ähnlich gelagerten Fälle von Julian Assange und dem Schweizer Wetterfrosch Jörg Kachelmann ein, die ebenfalls beide aus recht heiterem Himmel der Vergewaltigung angeklagt und auf diese Weise mit Gewalt unschädlich gemacht wurden.

Und mutmaßlich gibt es hunderte, wenn nicht gar Tausende solcher Fälle, wo Menschen ‘auf Linie’ gebracht oder wenn sie sich widersetzen zerstört werden. Wo diese Leute verdorben und korrumpiert werden und anschließend durch Erpressung dazu gebracht werden, gänzlich kriminelle Dinge zu tun, die ganz und gar nicht im Interesse des Landes, des Staates und seiner Bevölkerung sind.

Vermutlich funktioniert die Erpressung sogar so: wenn sie nicht tun, was man von Ihnen verlangt, gelangen die Videos an die Öffentlichkeit. Wenn sie zurücktreten, sich praktisch aus der Sache herausstehlen wollen… gelangen die Videos in die Öffentlichkeit. Sie müssen also das falsche Spiel mitspielen. Sie haben gar keine Wahl.

Dies würde darüber hinaus auch erklären, warum es so viele Journalisten, Chefredakteure und wahrscheinlich auch kleinere weniger prominente Politiker in allen Parteien gibt, die aus unerfindlichen Gründen irgendwann damit anfangen, ihren Namen unter kranken, absurden Wahnsinn zu setzen, als ob sie verrückt geworden wären, als ob sie gänzlich der Verstand verlassen und sie plötzlich in dieses seltsame neue linke, grüne, Globalisten-Gedankengut einkaufen würden.

Die Wahrheit ist vermutlich sehr viel simpler: diese Leute werden erpresst und entweder sie tun was man ihnen sagt, was die meisten dann vorziehen, oder sie werden bloßgestellt, einer Straftat überführt – oder zur Not ermordet.

Im guten alten Sinn von Don Vito Corleone (den ausgerechnet de Niro spielte) macht man ihnen »ein Angebot, das sie nicht ablehnen können.«

Und um ehrlich zu sein, obwohl ich diese Frau noch nie mochte, fällt mir da auch Angela Merkel ein. Sie hat eine ganze Zeit lang, wenn auch wenig glaubwürdig, so doch immerhin konservative Gedanken abgesondert und ist dann in den letzten Jahren dramatisch abgedriftet in eine Politik, die genau das Gegenteil darstellt von dem, was sie vorher behauptet hat, wofür sie stünde.

Und man darf auch nicht vergessen, dass sie erst vor kurzem von ihrem Ehemann geschieden wurde. Nun mag es Tausend Gründe geben, vor allem bei unter hohem Druck stehenden Politikern, weshalb Ehen in die Brüche gehen — es mag aber freilich auch sein, dass es mit solchen Dingen zu tun hat, dass jemand kürzlich Entscheidungen trifft, die niemand in seinem Umfeld mehr nachvollziehen kann, letztlich weil dahinter noch nicht einmal ein Gesinnungswechsel steht, sondern blanke Erpressung. Und dann fiel sie auch noch auf, weil sie beim Herumstehen zur Deutschen Nationalhymne immer anfing zu zittern… ein Zeichen enormen Drucks.

Damit will ich diese Frau Merkel nicht entschuldigen oder reinwaschen, doch auch diese Möglichkeit besteht nach dem Gesagten — wenigstens theoretisch.


…lesen Sie dies und mehr in: Gedankenspiele 15


siehe auch:

Die Opfer

Die Deutschen sind die Guten