Warum die Linken falsch liegen - Sonderausgabe

Gedankenspiele Thema Band 14: Warum die Linken falsch liegen

Sonderausgabe für politisch interessierte.

Kann auf einer Lüge etwas Gutes wachsen? Nein.

Und die Linke Ideologie, jene Marxistische gottlose Religion basiert auf einer Lüge: Gleichheit sei Gerechtigkeit. Gleichheit ist nicht Gerechtigkeit, denn die Menschen sind verschieden, die Menschen sind Individuen. Die Ent-Individualisierung, die Gleichmacherei der Linken ist der Sand, auf dem die ganze Ideologie gebaut ist.

Die gesamte Linke Ideologie ist ein Fehler. Weil sie auf einer Lüge basiert.

als ebook:


Kaufen Sie das eBook hier bei uns im Shop zum Sonderpreis:

Gedankenspiele Thema 14: Warum die Linken falsch liegen€5.99 in den Warenkorb

als Taschenbuch:


Kaufen Sie das Buch hier bei uns im Shop zum Sonderpreis:

Gedankenspiele Thema 14: Warum die Linken falsch liegen€7.99 in den Warenkorb

Themen und Inhalte

Das Buch belegt dies im Detail. Hier die Abstracts.…

Unmündigkeit oder Freiheit

Es geht um nicht weniger als die totale Kontrolle des Alltags jedes Menschen – oder die Freiheit davon. Wer heute warnt vor der totalen Kontrolle durch Staat und Medien, der kann sich ein Bild davon machen, wie Menschen unter totaler Kontrolle ihres Geistes agieren – man muss sich nur die Geschichte unter der Dominanz der Kirche ansehen. Ein nicht sehr ermutigender Anblick.

Die Anti-Religion

Wir erleben das Entstehen einer Anti-Religion, mal etwas neues. Eine Anti-Religion die aus der institutionalisierten Trotz- und Ablehnungshaltung entstanden ist, die normalerweise nur Jugendliche während der sexuellen Reifung ausleben. Aber Religion bleibt es, was wir da erblicken: Glaube ohne zu verstehen, Meinung ohne Basis, Irrsinn wohin man blickt. Religion. Sowas kann man nur glauben – weil man es nicht verstehen kann… zuerst.

Marktwirtschaft

Der Markt umfasst alles. Krisen sind nicht Beweis für sein Nicht-Funktionieren, sondern ein ihm innewohnender Reinigungsmechanismus. Der Markt ist a priori. Er ist überhaupt nicht abschaffbar, selbst wenn man versucht ihn zu verbieten.

Freiheit um jeden Preis

Einer der akutesten Fehler, den die aktuelle Sozialphilosophie sich leistet ist die Annahme, der Mensch könne sich auf allen Ebenen, als Individuum, in der Gesellschaft, als Zivilisation und als gesamte Menschheit frei und ohne Vorgaben und Zwänge entscheiden, wie er zu leben gedenkt. Sie leistet sich diesen Fehler freilich, weil sie ihn sich leisten will, nicht etwa, weil sie ihn sich leisten könnte!

Propaganda qua Sprachregelung

Political Correctness ist nichts anderes als Sprachdiktatur. Der Mensch denkt in Sprache. Gegenstände, für die er keinen Begriff hat, kann er nicht mehr bezeichnen, kann er nicht mehr denken, verschwinden letztlich aus seinem Spektrum an Denkalternativen. Sprache bedeutet Denken. Ohne Worte sind Denkvorgänge sehr schwer möglich. Wer also den Umfang des Sprachschatzes steuert, wer Begriffe aus der Sprache entfernt, indem er sie tabuisiert, beschneidet das freie Denken der Menschen, sperrt sie ein, baut einen Käfig für ihren Verstand.

Ist denn nichts wie es scheint?

Vierzig Jahre nach den Aufständen, den sogenannten Studentenunruhen und ihren Folgen vor allem in der politischen und kriminellen Linken wird plötzlich eines klar: die Scharfmacher und Aktivisten der APO bis hin zu den Wurzeln der RAF kamen aus der DDR.

Gleichberechtigung 2.0

Lehren aller Orten suchen sich die geistig schwachen und sich in Ungerechtigkeit vegetierend wähnenden Unzufriedenen, um sie aufzuhetzen und auf die Jagt zu bringen nach Gerechtigkeit. Das machte das Christentum nicht anders als die Kommunisten und ebenso auch die Emanzenbewegung. Auch die Frau als gefühlsbetontes Wesen neigt zur unkritischen Emotionalität, ohne die Folgen zu bedenken. Aber die Folgen sind wie immer in diesem Spiel für die Aufrührer selbst am Ende am Zerstörerischsten. Also die Frauen. Leider.

Die unsichtbare Enteignung

Dass Inflation in Wahrheit eine schleichende Enteignung des Volkes darstellt ist Folklore. Doch die Einführung des Euro machte aus diesem schleichenden Diebstahl des Staates an seinen Bürgern den mit Abstand größten Bankraub der Welt. Und keiner hat es gemerkt.

Sarrazin

Thilo Sarrazin ist ein ungemein kluger Kopf und offenbar ein aufrichtiger dazu. Doch all das ist freilich in unserer Medien-Diktatur nicht gewünscht. Wer das Falsche sagt wird nach Altväter-Sitte öffentlich hingerichtet. So weit ist es mit unserer Freiheit inzwischen.

Sarrazin II – Zehn kleine Finanz-Negerlein

Und dann war Thilo Sarrazin auch noch Direktor der Bundesbank. Eine unabhängige Institution der Geldwertstabilität verpflichtet. Wer dort arbeitet ist Kernfunktionär der Währung, des Geldes.

Politik des Satans

Wer unsere Politik analysiert kommt unweigerlich zu der Beobachtung: sie nutzt jede nur erdenkliche Schweinerei. Sie die Politik Satans zu nennen scheint keine Übertreibung…

Feindbild Adel und Elite

Der Feind der Gleichmacher ist die Elite. Und die Propaganda erspart es uns nicht, tagtäglich Eliten zu brandmarken. Aber zurecht?

Die Verlierer

Der Ostblock und der Kommunismus hat den Kalten Krieg gegen Cowboy Ronald Reagan im direkten Duell um 12 Uhr Mittags verloren. Gorbi hat geblinzelt und das wars. So oder so ungefähr war es doch, oder? Oder war es ganz anders, ist das nur das, was uns verkauft wurde?

Einzeln oder in Gesellschaft

Man erzieht uns zu Egoisten. Und so sollen wir auch die Politik wünschen: aus der Sicht einzelner Egoisten. Dabei gelten für Gesellschaften ganz andere Ziele als für den Einzelnen. Gesellschaften leben nämlich von der Verbindlichkeit ihrer Mitglieder einander gegenüber, sie leben von Loyalität und Altruismus. Nur dann können sie überhaupt funktionieren. Aber diese Erkenntnis geht dabei absichtlich über Bord…

Das Gute ist nicht das Böse

Auf erstaunliche Weise werden in Medien und Politik offenkundig wünschenswerte und gute Dinge und offenkundig kontraproduktive ungute Dinge in ihrer Bewertung vertauscht. Was soll das? Kommt der Teufel immer mit einem Lächeln?

Hitler-besessen

Irgendwer in Deutschland ist völlig besessen von Hitler und diesen 12 Jahren zwischen 1933 und 1945. Denn es vergeht kein Tag ohne eine Dokumentation dazu im Fernsehen… sagte ich ’eine’? Zehn! Permanent. Irgendwer ist regelrecht Hitler-besessen in diesem Land…! Wer das nur ist?

Gibt es die alte Ordnung noch? Kapitalismus gegen Kommunismus, Markt gegen Plan, Realität gegen Irrsinn? Freiheit gegen clever verkaufte Sklaverei? Gab es sie je? Wer heute noch glaubt, politische Parteien stünden noch für dasselbe wie im Kalten Krieg, der hat verpasst, dass sich die Zeiten ändern. Links und Rechts, das ist längst passee.

Ode an den Markt

Der Markt ist keine künstliche Struktur, wie die Planwirtschaft. Der Markt besteht, sobald Menschen Güter tauschen. Ganz von selbst. A priori. Damit spielt er gar nicht in derselben Liga, wie Plan- und andere künstliche Wirtschaften. Und daher funktioniert er auch immer. Weil es gar kein Wirtschaften ohne den Markt gibt. Der Markt ist per se Gerechtigkeit und damit gut für alle Teilnehmer.

Marcel Reich-Ranicki

Ein etwas anderer Nachruf. Anfangs war ich ein regelrechter Fan von MRR. Ein starker Charakter, klare Sprache, mutige Aussagen, das gefiel mir. Das Literarische Quartett sah ich mir mit Wonne an. Doch dann bekam das Bild Risse… zuerst wegen seiner ’Autobiographie’.

Gene und Rasse

Ist es Anlage oder erworben, was einen Menschen ausmacht. Ist es die Erziehung oder fällt der Apfel nicht weit vom Stamm, wie der Volksmund weiß? Allein die Untersuchungen von Zwillingen mit erstaunlich parallelen Leben, obwohl bei der Geburt getrennt, sagen hier so manches. Und wer Augen hat zum sehen, der kann sehen, dass die Anlagen, die Gene, ungeheuer viel auszumachen scheinen, was einen Menschen prägt. Freilich ist das politisch ungewollt, denn schnell ist man von der Prägung eines Individuums, einer Person bei der Prägung und den Fähigkeiten oder auch nicht-Fähigkeiten einer Gruppe, benannt mit dem Unwort des Jahrhunderts: der Rasse. Wer nicht zurückschreckt, sondern offenen Auges auf die Tatsachen blickt wird überrascht werden.

Faschismus Gleichmacherei

Jede Ideologie, die die Menschen gleich machen will ist Faschismus: denn es gibt immer denjenigen der diese Ideologie vorantreibt und der ist von Anfang an und auch am Ende natürlich nicht gleich.

Faschismus Kommunismus

Die New World Order ist der neue Kommunismus. Nicht umsonst wurde sie am 11. September 1990, also kurz nach dem ’Zusammenbruch’ des Ostblocks erstmalig erwähnt und auf den Tag genau 11 Jahre später begonnen umzusetzen. Diese ’New Zionist World Order’ steht für nichts anderes als Versklavung der Menschheit nach Kommunistischem Schnittmuster.

Gleichheit Gerechtigkeit

Irgendwann wurde zwischen Gerechtigkeit und Gleichheit ein völlig inadäquates Gleichheitszeichen gesetzt. Das hat freilich die Habenichtse gefreut, denn das bedeutete, dass Gerechtigkeit sein sollte, dass sie so viel bekommen sollten, wie die anderen, die mehr hatten…

Emanzipation und Satanismus

Emanzipation und Gender Mainstreaming erfüllen die satanistische Doktrin alles Naturgegebene auf den Kopf zu stellen. Zufall oder Programm?

Wem gehört die Frau?

Die Frau ist die Menschheit. Entsprechend hart wird um sie gestritten. Der Staat beansprucht sie zur Geburtenkontrolle und die Industrie als devoten Arbeitssklaven… und der Mann?

Warum wir alle erbärmliche Betas sind

Wer will schon der Schwarze Ritter sein. Geschichte einer Indoktrination.

Das Dilemma der Sozialwissenschaften

Die Logik meint, ein Gegenbeispiel bringt jede These zu Fall. Ja schon, aber doch nicht in den Sozialwissenschaften, wo eh alles nur Statistik ist, weil es natürlich immer Ausnahmen und Gegenbeispiele gibt…

Die Deutschen sind die Guten!

Die Mächtigen dieser Welt hetzen gegen die Deutschen. Also sind die Deutschen die Bösen? Wenn aber die Mächtigen viel böser sind… dann sind die Deutschen die Guten. Richtig?

Zu Protokoll

Schon bei Machiavelli steht geschrieben, was derjenige alles angeraten ist zu tun, der Macht und Einfluss erlangen will, als da wären: lügen, betrügen, erpressen, morden und hintergehen, bestechen und verderben. Wer glaubt nun ernsthaft, das sei in einem globalen Maßstab gedacht ein Deut anders…? Und warum eigentlich ist diese Welt in einem so erbärmlichen Zustande? Besteht da ein Zusammenhang?

Frauen und Macht

Wer einem schwachen und wenig auf Macht bedachten Wesen wie der Frau Macht zuschachert, der will in Wahrheit freilich nur eines: diese Macht für sich. Das Übertragen von Macht auf die Frau hat nur einen tieferen Sinn: das Aberkennen dieser Macht von denen, die sie traditionell und höchst sinnvollerweise haben: die starken, heterosexuellen Männer. Also die Buhmänner unserer Zeit.

Postfaktische Fake News

Fakten und Wahrheit – das war gestern. Heute gilt… ja, was…? Die Lüge freilich. Die Agenda der Satanisten mit anderen Worten. Also lassen wir uns nicht beirren: Postfaktisch, Fake News und Political Correctness sind alles nur Mittel um uns in die Irre zu führen.

Demokratie oder Krieg

Der Demokratische Prozess ist außer Rand und Band. Ohne Diskussionskultur und mit den gänzlich falschen Mitteln wird in den Parlamenten gestritten und gefochten – nur nicht um das Wohl des Volkes oder des Landes sondern ausschließlich um die eigenen egoistischen Ziele.

Planwirtschaft

Für den Kunden, den Konsumenten, den Nachfrager ist eine Situation die mit weitem Abstand die schlechteste von allen: das Monopol des Anbieters. Denn dann diktiert der Anbieter nicht nur den Preis, sondern auch die Qualität. Und in der Planwirtschaft sind alle Anbieter immer Monopolisten. Ergo: die Planwirtschaft ist das schlechtest denkbare Wirtschaftssystem von allen.

Die Opfer

Die Opferrolle ist ein mächtiges Konstrukt, denn sie setzt den Überlebenstrieb frei, schaltet das Denken ab, sie erlaubt in Notwehr zu handeln, ohne jede Rücksicht. Als solche ist die Opferrolle in der Weltgeschichte die zerstörerischste und feindseligste Rolle von allen.

Freiheit

Die Freiheit, die echte Freiheit, hat einen bedeutenden Mangel: sie räumt auch – sogar – ihren Feinden die Freiheit ein, sich zu produzieren.

Wachstum

Die Linken nölen, unendliches Wachstum sei in einer endlichen Welt unmöglich. Das mag sein, aber darum geht es bei Wachstum gar nicht. Es geht nicht um immer mehr, sondern auch um immer besser… und da sind die Entfaltungsmöglichkeiten nahezu grenzenlos. Und dann haben wir noch gar nicht über die IT gesprochen… augenscheinlich von Links ein weiteres Argument aus der Mottenkiste der Verdummung.

Linke Lügen

Warum lügen die Linken so viel mehr als die Konservativen, sogar mehr als die Rechten? Es liegt in ihrer Ideologie. In ihrer DNA. Sie können nicht anders.

Die Angst der Linken vor der Freiheit

Freiheit macht Angst. Aber ohne Freiheit ist alles nichts. Aber die Linken geben sich dieser Angst hin und wollen Regeln und Gesetze und Einschränkungen der Freiheit bis zur Diktatur. Warum eigentlich?

Alleinerzogene Kinder

Die Ideologie will die Abschaffung des Mannes und des Vaters sowieso. Die Mutter allein könne ihre Kinder angemessen großziehen. Die Statistik dessen, was aus solchen ’alleinerzogenen Kindern’ ohne Vater dann wird, spricht aber eine ganz andere Sprache…

Und siehe…

…ich sende Euch wie die Wölfe unter die Schafe. Der Ostblock hat seine indoktrinierten Dshihadisten des Kommunismus über den Westen ergossen. Und nun, drei Jahrzehnte der Vermischung später, zeigt sich das Ergebnis: Klassenkampf, Extremismus, ein kriminelles Aufbegehrten Linker Ideologie… nur ein Zufall?